Patrizier IV Event – Der Event

 

Um einen ersten Eindruck vom Spiel zu bekommen wurde passender Weise der Nachbau einer alten Kraweel ausgewählt. Informationen zum Schiff gibt es auf deren offiziellen Website.

 

Patrizier IV Daniel Dumont, Stefan MarcinekIch habe die Anzahl der teilnehmenden Personen nicht gezählt, mehr als die 20 Plätze die durch Kalypso verlost wurden, gab es auf jeden Fall. Zusätzlich zu den 20 „Gewinnern“ waren auch noch eine Hand voll Pressevertreter von Print- und Online-Magazinen eingeladen. Neben Daniel Dumont waren, soweit ich mich erinnere, noch zwei weitere Gaming Minds Angestellte dabei. Auch Kalypso war mit einigen Personen vertreten, unter anderem Stefan Marcinek, dem Global Managing Director vom Kalypso.

 

Gespielt wurde eine Version von Patrizier 4 die erst am Tag zuvor zusammengesetzt wurde. Die Hardware war bunt gemischt. Angefangen bei normalen PC’s mit großen 22 oder 24 Zoll Displays bis hin zu MacBook Pro’s mit recht kleinen Displays und eher schwacher CPU und GPU Leistung. In Gruppen saß man vor den Rechnern und jeder durfte die ersten Eindrücke mit dem Spiel sammeln.

 

Zum Mittag gab es Kartoffelsalat, Würstchen und Brötchen. Zu trinken gab es während des gesamten Ausflugs reichlich – für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

 

Patrizier IV EventZum Verlassen des Hafens musste eine Autobrücke hochgeklappt werden. Es ging dann raus auf die Ostsee, um genau zu sein die Mecklenburger Bucht – Land war immer in Sicht, so weit draußen waren wir demnach nicht – und die Segel wurden gesetzt.


Das Wetter war, wie man den Bildern entnehmen kann, perfekt. Die Entscheidung ob man unten spielen oder oben die Sonnenstrahlen genießen will war nicht ganz leicht.

Letztendlich waren allerdings Daniel’s umfassende Ausführungen zu Patrizier 4, zumindest für mich, ein wenig interessanter. Auch die anderen offiziellen von Gaming Minds und Kalypso haben sich viel mit den Teilnehmern des Events unterhalten – ein großes Lob dafür!

 

Der Event wird einigen sicher noch ein paar Tage in Erinnerung bleiben. Ein paar Leute hatten beim Anlegen im Hafen schon ein leicht rötliches Gesicht, das sah am folgenden Morgen sicher noch beeindruckender aus. 
 

Die offizielle Bilder vom Event gibt es hier zu sehen.